PERSONAL INFORMATION

La mia foto
My name is Veronica, I'm a licensed tour guide of one of the most fascinating Regions of Italy. Campania. My job offers me the great and unique opportunity to share my love and passion to the italian heritage with everyone that is interested. I provide private tours, tailor made experience and unique excursions. The sights that I visite with my clients are the archeological sites of Pompeii Herculaneum and Oplontis, the incredible town of Naples with her milleniar history, the famouse AmalfiCoast and the shining Island of Capri. My real passion are the hidden treasures of my land, so if you are a looking for a "explore and live like a local" experience, I'm the right guide for you

mercoledì 18 marzo 2020

Il Tablinio Das Tablinium


Das Tablinium

 Das Tablinium ist der Raum des römischen Hauses dass eine architektonische Weiterleitung des Atriums darstellt, charakterisiert von nur Seitenwänden, d.h zum Atrium und Peristil offen, und ein Dach.
Es ist der Ort, in dem der Pater familias seine Gäste einlädt. Vetriuvus beschreibt das Tablinium als öffentlicher Raum, integriert in den „Arbeitsraum“ dacs Atrium, komplett unnütz für den normalen Mann. Also stellt es automatisch einen Status da, einen höheren; politisch oder gesellschaftlich Rang dar.
Plinius setzt in diesem Raum den richtigen Ort fuer ein Archiv oder Buero, benihaltet mit (Tabulina Codicibus Implebantur et monimentis rerum in magistratu gestarum) buchern und Aufzeichnung wichter Ereignisse der politischen Amtszeit.
Manchmal konnte das Tablinium abgetrennt werden, das interessanteste Beispiel, bis zu unserer Zeit komplett erhalten ist das Holzseparet des Hauses aus Herkulanueum.




Die Dekoration spielt in diesem Raum eine doppelte Rolle. Der Besitzer wollte für sich und seine Familie einen schönen Raum einrichten, aber gleichzeitig seinen Gästen imponieren.
Das ist der Grund wieso wir in diesem Raum sehr oft das dekorative Meisterwerk der Kollektion des Hauses wiederfinden.
Das architektonische Meisterwerk kann sich auf den Seitenwänden vorfinden, wie z.b die atemberaubende Freskendekoration des Hauses von Marco Lucrezio Frontone, in dem das elegante Zusammenspiel von feinst detaillierten Momente des täglichem Leben, mit Darstellungen von Gottheiten harmonieren. Ein Ort in dem man täglich, ein neues Detail erblickt. Eingerahmt in roten und schwarzen Hauptpaneelen, finden wir die Szenen. Im oberen Bereich, glänzt ein Zusammensetzung aus Stillleben, Architektur und Perspektive;  Türen die sich öffnen, Panoramablicke in die Ferne, glänzende Silberschalen.


Das ist der Raum, wo wir die berühmten Papiri der Villa der Pisoni in Herculaneum gefunden haben, und auch der Raum wo das atemberauben Alexander Mosaik des Haus des Faun lag.




marco lucrezio tavoletta di legno e scrittura



julia felix tablinium

Nessun commento:

Posta un commento